Navigation:
am 11. Juli

Mit den Öffis ins Zentrum

Stefan Frauneder - Aktuell wird in Gänserndorf an einem Stadtzentrum geplant. Genau dort, wo bis vor kurzem noch eine Bushaltestelle war. Diese wurde aufgelassen. Zum Schaden für Geschäftsleute und SchülerInnen.

Seit die Bushaltestelle aus dem Zentrum Richtung Busbahnhof verlegt wurde, hat sich einiges getan - Oder eben nicht.

Geschäfte, die bis dahin entlang eines Schulweges waren, haben ihre KundInnen verloren. Die Schüler steigen erst nach dem Gänserndorfer Zentrum ein bzw aus und kaufen daher auch nicht mehr ein. Papier- und Buchhändler auf der Bahnstraße haben mit massiven Rückgängen zu kämpfen. Genauso wie Imbiss- und Getränkeshops.

Mit der Verlegung der Bushaltestelle mussten sich auch die Eltern der Volksschulkinder neu organisieren: Bis dahin konnten die Kinder direkt von der Volksschule zur Musikschule fahren. Wer jetzt im Bus sitzt, fährt daran vorbei.

Aber auch der Freitagsmarkt hat KundInnen verloren. Wer nicht selber mobil genug ist, hat ein Problem den Frischemarkt zu erreichen.

Die GRÜNEN werden den Sommer für eine Unterschriftensammlung nutzen. Ein Zentrum ohne Öffentlichen Verkehr hat keine Vorteile, aber viele Nachteile.

Die Bushaltestelle vor dem Kulturhaus sollte ehest möglich wieder hergestellt werden.

Beate Kainz & Margot Linke